Ich bin ein Buch. Wiener*innen erzählen aus dem Buch ihres Lebens

Ein Lesekreis der Wiener Festwochen bei dem wöchentlich Menschen zusammenkommen, ihr Lebensbuch vorstellen, daraus lesen und erzählen, warum es ihnen so viel bedeutet.

Ich lese am 12. April 2019 in der Volkshochschule Penzing aus „Das Kreuz im Apfel“.

Aus den Texten und Erzählungen der Lesekreise gestalten der Journalist Thomas Wolkinger und die Künstlerin Petja Dimitrova ein Magazin. Ob ich mich darin finden werde? Cool wäre es schon.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s